Sonntag, 12. Juli 2009

Es flattert im GRÜNZEUX-Garten...

Nach einer kleinen Blogpause soll es heute mal wieder ein paar Worte und Bilder aus dem GRÜNZEUX-Garten geben. Zuerst möchte ich mich jedoch bei den Besuchern der Offenen Gartenporte bedanken: Rund 200 Garteninteressierte erwiesen sich als sehr angenehme Gäste, es gab eine Vielzahl interessanter Gespräche und auch ein paar Gegeneinladungen wurden ausgesprochen. Schön war auch, einige bislang nur digital bekannte Garten- und Gartenblog-Menschen persönlich kennenzulernen. So habe ich mich sehr gefreut, Fuchsienrot und Mainzauber im Garten begrüßen zu können. Auch der Besuch aus der Frankfurter Regionalgruppe der Gesellschaft der Staudenfreunde hat mich angenehm überrascht. Alles in allem hat es unheimlich viel Spaß gemacht und so werden wir wohl auch 2010 wieder unsere Gartenpforte öffnen. Im GRÜNZEUX-Garten flattert es im Moment ganz ordentlich: Tagpfauenaugen und Distelfalter sind in ziemlich großer Anzahl unterwegs. Ziel sind die purpurnen Sonnenhüte und die weißen Kerzen des Schneefelberichs – diese beiden Stauden sind ganz hervorragende Schmetterlingsmagneten.
Beide Schmetterlinge sind in diesem Jahr etwas Besonderes. So ist das Tagpfauenauge zum Schmetterling des Jahres 2009 gekürt worden. Der bekannte Falter wurde insbesondere deswegen ausgewählt, um auf den Klimawandel hinzuweisen.
Denn mittlerweile tritt das Tagpfauenauge in vielen Regionen in zwei Generationen pro Jahr auf, früher tat er dies nur in ausgewählten Gebieten oder sehr langen Sommern.
Auch der Distelfalter zeigt eine Besonderheit. Zur Fortpflanzung ziehen die sandfarbenen Falter (Vanessa cardui) jährlich aus Afrika und dem Mittelmeerraum nach Mittel- und Nordeuropa.
In diesem Jahr traten sie in einigen Regionen in einer Vielzahl wie seit 50 Jahren nicht mehr auf. Die Ursache soll ebenfalls klimatisch bedingt sein: Der gesamte Frühling war im Mittelmeerraum sehr niederschlagsreich, wodurch die Nahrungspflanzen der Raupen besonders gut wuchsen. Das reiche Nahrungsangebot ließ wiederum eine Vielzahl zu Schmetterlingen entwickeln und ihren Weg gen Norden antreten.
Die Raupen beider Schmetterlinge ernähren sich übrigens von Brennnesseln, die Nachkommen der Distelfalter haben zudem die namensgebende Distel als Kinderstube. Doch nicht nur die Schmetterlinge fliegen auf den Sonnenhut, auch zahlreiche Hummeln mögen anscheinend den Nektar der purpurnen Strahlenkränze.
Besonders wild sind die Hummeln zudem auf die Blüten der Semperviven und der Jovibarba. Die nächsten beiden Bilder zeigen die gelbe Blüte einer Jovibarba heuffelii (auch Jupiterbart genannt)...
... auf der zeitweise (und zwar immer dann, wenn ich gerade keine Kamera zur Hand habe!) 5-6 Hummeln auf einer Blüte sitzen. Zumindest konnte ich aber eine mit gelbem und eine mit orangem Bauch erwischen :-).
Ein Grund, warum ich in letzter Zeit eher etwas Blog-faul war, ist die endlich fertiggestellte GRÜNZEUX-Website. Diese ist seit diesem Wochenende online, dort finden sich Informationen zu den Gartenseminaren, der Gartenwerkstatt und den künftigen Tagen der Offenen Gartenpforte im GRÜNZEUX-Garten. Hier im Blog ändert sich eigentlich nix!
Eine gute Gartenzeit wünscht
GRÜNZEUX

Kommentare:

Elke hat gesagt…

Hallo Andreas,
du hast es also geschafft und - Gratulation - deine Webseite zum Garten ist sehr schön und vor allem ansprechend geworden. Ich habe mal deinen Seminarkalender angeklickt - wow, da hast du dir ja für 2010 schon so einiges vorgenommen.- Ich hoffe aber, dass du der Bloggergemeinde treu bleibst und uns öfter auch wieder hier Fotos aus deinem Garten präsentierst. Ich bin ganz begeistert von deinen Schmetterlingsbildern.Bei uns gibt es sehr viel weniger.
Viele liebe Grüße
Elke

Wurzerl hat gesagt…

Lieber Andreas, Du bist also auf die Flattermänner gekommen. Du hast völlig recht, die Distelfalterinvasion war schon etwas besonderes in diesem Jahr. Ich bin ja ein grosser Fan der Taubenschwänzchen, die ungefähr die gleiche Flugrute haben, wie die Distelfalter. Leider halten sie nicht ganz so still fürs Porträt, wie die Schmetterlinge, die sich auf Deinen wunderschönen Echinaceen und Lysimachias niedergelassen haben. Lach! Oder ich sollte einfach mal lernen, richtig zu digifieren.

Liebe Grüsse und schöne Sommertage im Garten wünscht Dir das Wurzerl

Susanna hat gesagt…

Auch in meinem garten finden sich in diesem Jahr einige Schmetterlingsarten die ich länger nicht gesehen habe. Ich kann mich noch an letztes Jahr erinnern als ich mit bedauern feststellen musste das fast keine Schmetterlinge vorhanden waren.
Ich gratuliere dir natürlich auch zu deiner Webseite die dir sehr gut gelungen ist.
Viele Grüße Susanna

Akaleia hat gesagt…

Hallo Grünzeug, wunderschöne Bilder hast Du bei Dir- umso mehr gratuliere ich Dir zu deiner schönen Website....klasse! Informativ - schnell geladen und sehr gut untergliedert.

LG Birgit

Hillside Garden hat gesagt…

Bei dir siehts ja aus wie bei mir! Es flattert aller Orten!
Deinen Wurzen geht es gut.
Deine Homepage habe ich angesehen. Sie ist sehr gut gelungen.

Al

SchneiderHein hat gesagt…

Hallo Andreas,
eigentlich bin ich ja so gar kein Fan mehr von Websides, da mir dort einfach zu selten etwas passiert. Doch Du hast Dir dort ja einiges vorgenommen, und Deine Gestaltung gefällt mir!
Ja, die Schmetterlinge. Über zwei Jahre habe ich fast jedem bunten Flattermann sehnsüchtig hinterher geschaut und mich gefragt, ob der Name Schmetterlingsflieder überhaupt noch gerechtfertigt ist. Aber seit dieser Woche tauchten sie plötzlich auch bei uns wieder vermehrt auf. Zwar nicht in den Unmengen, an die ich mich noch aus Kindertagen erinnern kann, aber der Sommerhimmel ist wieder bunter. Nur so schöne Fotos wollen uns von ihnen noch nicht gelingen ...
Liebe Grüße
Silke

Barbara hat gesagt…

Du hattest im richtigen Moment die Kamera zur Hand und abgedrückt...so schöne Fotos. Kompliment! Und deine website ist auch sehr ansprechend! Nur schade, dass du so weit weg wohnst, ich hätte mich glatt für den kreativen Kurs des Trögemachens angemeldet. Nun werde ich wohl ohne selbstgemachten Pflanzentrog durchs Leben gehen müssen ;-) !
Liebe Sommergrüsse, Barbara (die sich auch freut, dass es dieses Jahr sogar noch mehr Schmetterlinge im Garten hat als letzten Sommer)

april hat gesagt…

Nicht nur schöne 'Blumen-mit- Schmetterling-Fotos', sondern auch interessante Informationen.

Elke(Mainzauber) hat gesagt…

Hallo Andreas,
hier flattert es ja immer noch. Hast du nun deinen Blog doch ganz und gar aufgegeben? Irgendwie finde ich es schade.
Ich wünsche dir einen üppigen Herbstgarten oder Gartenherbst oder wie auch immer ;-)
Lieben Gruß
Elke

Andrea hat gesagt…

Hallo Andreas, wo steckst du denn? Nimmst du dir eine Auszeit? Deine Bilder sind wie immer klasse. Auch bei uns gab es in diesem Jahr viele Distelfalter. Perfektes Fotomotiv!
Freu mich schon auf deine weiteren Beiträge. LG Andrea

Elke hat gesagt…

Hallo lieber Andreas,
keine Zeit mehr für den Blog? Ich wünsche dir und deiner Frau eine schöne Vorweihnachtszeit.
Elke

Henriete hat gesagt…

Hi, bin durch Zufall hier gelandet...Dein Blog gefällt mir aber sehr. Tolle Bilder mit wunderschöne Blumen...Werde mal öfter reinschauen. LG Henriete

schweizergarten.blogspot.com hat gesagt…

Herrliche Fotos, da kommen ungeahnte Sommergefühle in mir auf!

オテモヤン hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.